zum Inhalt springen

ERASMUS+

Auslandssemester an einer europäischen Partnerhochschule

Das Erasmus+ Programm wurde 1987 von der EU ins Leben gerufen, um den Austausch zwischen europäischen Hochschulen zu fördern. Es steht für sprachlichen und kulturellen Austausch, Mobilität und Vernetzung. Im Jahr 2014 ist die neue Programmgeneration Erasmus+ gestartet, die für die Studierenden große Vorteile bedeutet. So kann jeder Studierende nun pro Ausbildungsphase (Bachelor, Master, Promotion) bis zu 12 Monate Förderung erhalten und diese sowohl auf Studienaufenthalte als auch auf Praktika im europäischen Ausland aufteilen.

Am Erasmus+ Programm beteiligen sich Hochschulen in den EU-Mitgliedsstaaten sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Türkei. Die Partnerschaften werden in den meisten Fällen zwischen einzelnen Instituten/Seminaren der jeweiligen Hochschulen geschlossen. Eine Übersicht aller Partnerschaften der Philosophischen Fakultät findest du sortiert nach Instituten/Seminaren hier.

Informationen zum ERASMUS+ Aufenthalt im Wintersemester 2020/21