zum Inhalt springen

Erasmus+-Stipendium

Das Erasmus+-Programm wurde 1987 von der EU ins Leben gerufen, um den Austausch zwischen europäischen Hochschulen zu fördern. Es steht für sprachlichen und kulturellen Austausch, Mobilität und Vernetzung. Im Jahr 2014 ist die neue Programmgeneration Erasmus+ gestartet, die für die Studierenden große Vorteile bedeutet. So kann jede_r Studierende nun pro Ausbildungsphase (Bachelor, Master, Promotion) bis zu 12 Monate Förderung erhalten und diese sowohl auf Studienaufenthalte als auch auf Praktika im europäischen Ausland aufteilen.

Stipendium für Studienaufenthalte
Am Erasmus+-Programm beteiligen sich Hochschulen in den EU-Mitgliedsstaaten sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Türkei. Die Partnerschaften werden in den meisten Fällen zwischen einzelnen Instituten/Seminaren der jeweiligen Hochschulen geschlossen. Eine Übersicht aller Partnerschaften der Philosophischen Fakultät findest du sortiert nach Instituten/Seminaren hier.

Stipendium für Praktikumsaufenthalte
Mit dem Erasmus+-Programm können auch selbstorganisierte Praktika im europäischen Ausland mit einer Dauer von 2 bis 12 Monaten gefördert werden. Je nach Zielland beträgt die monatliche Förderung 250-350 Euro. Die Bewerbung sollte mindestens zwei Monate vor Praktikumsbeginn beim International Office der Universität zu Köln (Dezernat 9, Annika Schwarz) eingereicht werden. Weitere Informationen findest du hier.

Mit dem Bildungsprogramm der europäischen Union können selbstorganisierte Praktika im europäischen Ausland mit einer Dauer von 2 bis 12 Monaten gefördert werden. Je nach Zielland beträgt die monatliche Förderung 250-350 Euro. Die Bewerbung sollte mindestens zwei Monate vor Praktikumsbeginn beim International Office der Universität zu Köln (Dezernat 9, Frau Schwarz) eingereicht werden. Weitere Informationen findest du hier.